Gesundheitssport, Pluspunkt Gesundheit, Reha-Sport-Orthopädie


Ansprechpartner Ilse Bickel – Email: gesundheits-rehasport@tv-bischofsheim.de

Ein kleiner Spaziergang – einmal anders:

Achtsames Gehen

Mithilfe dieser alten Geh-Meditation erlebst du das Wunder der ziellosen Fortbewegung.

Diese Übung kannst du im Haus oder in der Natur durchführen, wo immer du Dich sicher und beschützt fühlst und über nichts stolpern kannst. Auf Deinem Balkon, Deiner Terrasse, im Garten, oder beim Osterspaziergang draußen – irgendwo in der Bischofsheimer Gemarkung. Wenn Du zusammen mit Deiner Familie, Deinem Partner/in „gehst“, wirst Du bestimmt viel Freude haben, und ein Lächeln oder Lachen wird Dir sicher sein. 

Du musst immer nur etwa 10 Schritte in eine Richtung gehen. Nimm Dir beliebig Zeit dafür – vielleicht zwischen 5 und 10 Minuten! Probiere es aus – nach Ostern sehen wir uns wieder und üben nochmal gemeinsam. Ein schönes Osterfest wünschen die Reha-Übungsleiterinnen!

Stelle Dich zunächst aufrecht hin, die Füße hüftbreit auseinander und stabil im Boden verankert.

Mache Dich mit dem Schauplatz der Geh-Übung vertraut. Schaue gerade aus.

Dann hebe langsam Deinen rechten Fuß an. Spüre, wie sich die Ferse vom Boden hebt und Dein Gewicht sich auf das linke Bein und den linken Fuß verlagert.

Sobald der rechte Fuß angehoben ist, nehme bewusst wahr, wie er sich langsam vorschiebt, und setze ihn genau in Schrittweite wieder auf.

Während Du dies tust, achte auf den linken Fuß, der sich allmählich vom Boden hebt, wobei sich Dein Gewicht wieder auf das rechte Bein verlagert.

Deine Bewegungen sind so langsam, dass du womöglich etwas ins Schwanken gerätst. Da kann die Vorstellung hilfreich sein, du würdest z. B. über einen Strand laufen und tiefe Fußabdrücke im Sand hinterlassen. Deine ganze Aufmerksamkeit gilt dem schrittweisen Anheben, Vorschieben und Aufsetzen der Füße und der Verlagerung Deines Körpergewichts von einer Seite auf die andere.

Nachdem Du etwa 10 Schritte in eine Richtung gegangen bist, drehe Dich ganz allmählich um. Achte dabei auf die langsame Drehbewegung Deiner Hüfte. Bleibe erst noch einen Moment achtsam im Boden verwurzelt stehen, bevor Du zur nächsten Schrittfolge ansetzt. 

Wahrscheinlich fühlst Du Dich mit jedem Durchgang geerdeter und sicherer, aber das ist nicht bei jedem so. Versuche, die Übung mit der Offenheit und Neugier eines Kindes durchzuführen. Denn ist es nicht wirklich ein Wunder, dass der Körper immer genau weiß, was er zu tun hat?

bis demnächst…                 Ingrid und Gisela


MO09:00 – 10:00RückenfitnessM. DifflippTVB – Halle 1
MO09:30 – 11:00Yinvasa Yoga**M. GogosTVB – Halle 2
MO17:00 – 17:55Reha-Sport-Othopädie, Wirbelsäulengym. und mehr**I.  MetzrothTVB – Halle 1
MO18:35 – 19:30Reha-Sport-Othopädie, Wirbelsäulengym. und mehr**I.  MetzrothTVB – Halle 2
MO20:00 – 21:00Rückenyoga**E. HeebTVB – Halle 2
DI15:00 – 16:00Reha-Sport-Orthopädie Hocker- und Stuhlgymnastik**E. GeibergerTVB – Halle 1
DI20:00 – 21:30Yoga**K. WeigelTVB – Halle 2
MI10:45 – 11:45Fit bis ins hohe AlterS. NaaßTVB – Halle 2
MI19:00 – 20:00Reha-Sport-Orthopädie Senioren Gym.E. GeibergerTVB – Halle 2
MI20:00 – 21:00Reha-Sport-Orthopädie, Wirbelsäulengymnastik**G. ThonTVB – Halle 2
DO09:00 – 10:00Reha-Sport-Orthopädie Haltung und Bewegung** T. AshuriTVB – Halle 2
DO09:00 – 10:00Trampolin (Medi Swing)I.  Bickel
L. Riederer
TVB – Halle 1
DO16:30 – 17:25Reha-Sport-Orthopädie-Rückenzirkel**I.  MetzrothTVB – Halle 2
DO17:30 – 18:30Reha-Sport-Orthopädie-Rückenzirkel**I.  MetzrothTVB – Halle 2
DO20:00 – 21:00Reha-Sport-OrthopädieG. ThonTVB – Halle 2
FR09:00- 10:00Reha-Sport-Orthopädie Haltung und Bewegung** I. MetzrothTVB – Halle 2
FR10:15 – 11:15Reha-Sport-OrthopädieI. MetzrothTVB – Halle 2

** Für diese Kurse werden zusätzliche Gebühren erhoben