Berichte


Anwandern beim TV 1883 Bischofsheim

Kein Sonnenschein in Sicht und trotzdem versammelten sich 39 Wanderer auf dem Bahnhofvorplatz zur „Saisoneröffnung“ mit einem Sparziergang entlang des Mains nach Rüsselsheim. Einige wenige Regentropfen konnten den ersten Ausflug des Jahres nicht vermiesen und die Gruppe traf um 17 Uhr, wie angekündigt, beim „Schaab Louis“ in Rüsselsheim ein. Dort genossen die Teilnehmer Speis‘ und Trank in gemütlicher Runde. Der RMV brachte dann alle wieder gegen 20 Uhr zurück nach Bischofsheim. (Wanderführer war Dieter Laub). Die nächste Wanderung ist am 28. April geplant.

 

 

 

 

 

************

LG Bischofsheim – Ginsheim

LG Erfolge bei Cross-Meisterschaften

bei klirrender Kälte bewiesen die Schüler und Schülerinnen der LG Bischofsheim – Ginsheim (TV Bischofsheim, SV 07 Bischofsheim, TSV Ginsheim) am 25. Februar bei den Crosslauftitelkämpfen in Wolfskehlen, dass sie bereits gut für die neue Saison gerüstet sind. Beim Wolfskehlener Crosslauf wurden in diesem Jahr sowohl die Titel für den Kreis Groß-Gerau , als auch für die Region Südhessen vergeben. In der Altersklasse U12 waren die LG- Schülerinnen und Timo Dorn zum ersten Mal bei einem Crosslauf am Start und boten tolle Leistungen. Bei den Schülerinnen über 800m wurden Didem Tederzi, Vanessa Brabänder, Emma Landauer und Sinah Martin in der Mannschaftswertung Kreis und Südhessen Zweite und auch die Schüler Max Bücher, Maurice Loew und Timo Dorn eroberten als Mannschaft mit Rang 3 einen Podestplatz. Zudem wurde Didem Tederzi in der Einzelwertung Vizekreismeisterin. Der zwei Jahre ältere Marlon Rösel (Jhg. 2006) hatte 1500m zu bewältigen und holte sich in der Kreiswertung den Titel und zugleich die südhessische Vizemeisterschaft. Nathalie Schmidt (Jhg. 2004) war in ihrer Altersklasse die zwitschnellste Läuferin aus dem Kreis Groß-Gerau und Sechste der Region Südhessen. Im Lauf über 3800m bewies Patrick Andres (Jhg. 2000) erneut seine Sonderklasse. In 13:30 min wurde er nicht nur Kreis- und südhessischer Meister seiner Altersklasse (U20), sondern war auch schneller als der Sieger der Männerklasse.

 

 

************

 

SPORTABZEICHEN ÜBERGABE 2018 BEI DER SV 07 (ME)

 

Am Sonntag, den 18. Februar 2018 fand die Übergabe der Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold im Vereinsheim der SV 07, am Ginsheimer Sand in Bischofsheim statt. 55 Teilnehmer konnten die Urkunden und Medaillen für das Deutsche Sportabzeichen in Empfang nehmen, sie haben dafür 2017 die Prüfung absolviert. Frau Karen Hirschfelder, Frau Ulrike Andres und Herr Dieter Laub verteilten die Urkunden und Medaillen.

Karl Eifler, der älteste Teilnehmer, ist 89 Jahre alt und hat zum zweiten Mal am Training und der Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen teilgenommen, ein gutes Beispiel für alle, die der Meinung sind, in meinem Alter kann man das nicht mehr. Dieter Laub hat 50-mal teilgenommen. Die jüngste Teilnehmerin Klara Rauch ist sieben Jahre alt. 23 Erwachsene, sowie 32 Kinder und Jugendliche haben teilgenommen. Die Kinder und Jugendlichen erhielten 2-mal Bronze, 14-mal Silber und 16-mal Gold. Bei den Erwachsenen gab es 17-mal Gold, 4-mal Silber und 2-mal Bronze. Viele der Teilnehmer waren gekommen um Urkunden und Medaillen in Empfang zu nehmen. Bei Fragen zum Sportabzeichen kann man gerne Frau Karen Hirschfelder, Leiterin Sportabzeichen Stützpunkt Bischofsheim-Ginsheim ansprechen.

Erworben werden kann das Sportabzeichen durch regelmäßiges Training und die Abnahme durch geprüfte Trainer. Die Bedingungen müssen innerhalb eines Kalenderjahres (1.1.-31.12.) absolviert werden und von lizensierten Prüfern – in der Mainspitze (die Gemeinden Bischofsheim und Ginsheim) von Karen Hirschfelder, Ulrike Andres, Dieter Laub und Horst Senft – abgenommen.  Es gibt die Auszeichnungen in Bronze, Silber und Gold. Dafür stehen die vier Sportarten Leichtathletik, Geräteturnen, Schwimmen und Radfahren für die Prüfung der motorischen Grundfähigkeiten zur Verfügung. Termine für die Abnahme Radfahren, Nordic-Walking und Geräteturnen müssen im Vorfeld abgesprochen werden. Informieren kann man sich im Internet, was er oder sie tun muss. Man muss kein Vereinsmitglied sein, aber es wäre wünschenswert.

Selbstverständlich können auch Menschen mit Behinderungen daran teilnehmen, in diesem Fall werden Übungen trainiert, die auf die Art der Behinderung abgestimmt sind und dann ebenfalls von lizensierten Prüfern abgenommen.

Trainingszeiten und Abnahmetermine werden noch in der Presse bekannt gegeben. Trainingsbeginn ist voraussichtlich Mitte April.

 

 

************

 

 

LG Bischofsheim-Ginsheim startet beim 3. Kinderleichtathletik-Teamwettkampf

 

Die jüngsten Leichtathleten der LG Bischofsheim-Ginsheim konnten beim 3.  Kinderleichtathletik

Taemwettkampf auf der Bischofsheimer Gemeindesportanlage wieder einmal tolle Erebnisse erzielen. Die Mädchen und Jungs der Alterklasse U10 in der Besetzung: Ansgar, Didem, Hannah, Clara, Luca, Esther, Romy, Srestha, Sina, Timo und Anissa haben beim Mehrkampf (40m Sprint, Stab-Weitsprung, Schlagwurf und Pendelstaffel) einen tollen 4. Platz  belegt.

 Die Alterklasse U8 in der Besetzung Henry, Lukas, Ben, Nina, Leander und Freya belegten in ihrem Mehrkampf (30m Sprint,  Einbeinhüpferstaffel, Stoßen und Pendelstaffel) einen sehr guten 3.Platz. Alle Kids freuen sich schon auf den nächsten Teamwettkampf.

 

************

 

Bosselturnier

Der TV 1883 Bischofsheim richtet sein erstes Bosselturnier aus. Am 07.10. fand in der Kreissporthalle Bischofsheim das erste Bosselturnier des TV statt. Der Einladung zu diesem Freundschaftsturnier folgten 5 Damen- und 8 Herrenmannschaften aus Hessen und Rheinland-Pfalz. Um 09:45 Uhr begrüßte Vorstandsmitglied Günter Baral alle Teilnehmer und Gäste in der mit 4 Bosselbahnen hervorragend vorbereiteten Halle, die Wettkämpfe begannen pünktlich um 10:00 Uhr. Nach fairen und spannenden Spielen endete das Turnier um 16:45 Uhr mit der Siegerehrung: alle teilnehmenden Mannschaften erhielten eine Urkunde, die jeweils ersten 3 Gewinnerteams zusätzlich ein Präsent. Platz 1 der Damenmannschaften belegte die BSG Iggelheim gefolgt von der Spielgemeinschaft BSG Wörrstadt/BSG Frankenthal und dem TV 1883 Bischofsheim. Bei den Herren siegte der TV 1883 Bischofsheim vor der Spielgemeinschaft BSG Wörrstadt/BSV Frankenthal und der BSG Iggelheim. Die Teilnehmer und die Zuschauer freuten sich über ein reichhaltiges Kuchenbufett sowie Fleischkäse im Brötchen und Spundekäse mit Brezelchen. Selbstverständlich wurden auch Kaffee, Tee und kalte Getränke angeboten. Diesem gelungenen Auftakt werden mit Sicherheit weitere Veranstaltungen folgen. Herzlichen Dank an das engagierte Helferteam!

 

 

************

 

Deutsche Meisterschaft im Bosseln!

Die Damen- und Herrenmannschaft der Bosselabteilung des TV1883 Bischofsheim nahmen vom 20. bis 21.Oktober an der Deutschen Meisterschaft in Riegelsberg/Saarland teil. Am Freitag, nach dem Einmarsch der 16 Damen- und 16 Herrenmannschaften aus 10 Bundesländern wurde die Nationalhymne vom Gesangsverein Riegelsberg gesungen. Nachdem die Ansprachen gehalten waren, eröffnete Turnierleiter Teddy Östreicher vom Deutschen Behindertensportverband gegen 14:15 Uhr das Turnier in der Riegelsberg-Halle. In der Damengruppe sowie der Herrengruppe musste jeder gegen jeden spielen. Nachdem gegen 19:30 Uhr die Hälfte der Spiele ausgetragen waren, wurde das Turnier unterbrochen. Am Samstag, um 9:00 Uhr, wurde das Turnier für die restlichen Spiele fortgesetzt. Das Turnier endete gegen 17:00 Uhr. Es waren Kraft, Ausdauer und Konzentration gefragt, um die 15 Spiele zu bestreiten. Doch der mannschaftliche Zusammenhalt trug dazu bei, die meisten Spiele erfolgreich zu beenden. Die Damenmannschaft des TV 1883 Bischofsheim schaffte die Sensation, die bisher noch keiner hessischen Damenmannschaft gelang. Sie errangen den hochverdienten 2. Platz und wurden Deutscher Vizemeister knapp geschlagen, mit nur einem Punkt, vom neuen Deutschen Meister des BSSV Köthen 1 aus Sachsen- Anhalt. Die Herren erkämpften sich einen ausgezeichneten 6. Platz, punktgleich mit dem 5. Platzierten BRSG Kyffhäuser aus Thüringen, gegen den das Spiel verloren wurde. Der BVRS Cham 2 aus Bayern holte sich ungeschlagen den Meistertitel vor dem BVRS Cham 1. Um 18:30 Uhr begann die Abendveranstaltung im Hotel „Stadt Püttlingen“ mit den Ansprachen und einem reichhaltigen Büffet. Im Anschluss folgte die Siegerehrung, beginnend vom letzten Platz, was die Spannung noch steigerte. Man traf sich später mit anderen Spieler/innen zu einem Erfahrungsautausch über das bestrittene Turnier. Man wünschte sich Glück und Erfolg für die nächste Landesmeisterschaft und auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

 

************